Notfallkoffer

Es hat sich bewährt, bereits in guten Zeiten einen Notfallkoffer zusammenzustellen. Damit man diesen prophylaktisch immer bei sich haben kann, ist ein möglichst kleines Format wie Gürteltasche, Federmäppchen oder Ähnliches sinnvoll. Achtet bitte auch darauf, dass er leicht zu öffnen ist.

Der Notfallkoffer sollte zu Hause an einem festen Platz stehen und gut erreichbar sein.

Alternativ könnte man geeignete Gegenstände in Kleidung und Taschen tragen.

Mögliche Gegenstände

  • Chili
  • Vitamin- oder Brausetabletten, Shock-Kaugummi , Ahoi-Kinderbrause
  • Bonbons (süß, sauer, scharf, bitter)
  • Bürste (rau, weich)
  • verschiedene Steine (rau, glatt, stumpf, glitzernd)
  • Parfumpröbchen
  • Lippenstift mit unterschiedlichem Geschmack
  • Pro/Contra-Liste
  • Zettel mit persönlichem Spruch von einem lieben Menschen
  • Duftöl
  • kleines Stofftier
  • japanisches Heilpflanzenöl, Ammoniak
  • Handgelenk-Gummis
  • Kaugummis
  • Kieselsteine (die man sich z. B. beim Arztbesuch oder bei einer Prüfung in die Schuhe legen kann)
  • Erinnerungsfoto, -postkarte
  • Adresse und Telefonnummer von einem vertrauten Mensch
  • Mini-Igelball, Softball, Wutball
  • Knetgummi
  • Kiefernzapfen
  • Wäscheklammer
  • CD-Walkman/MP3-Player

Das Portal über Borderline Betroffene und Angehörige in Deutschland, Österreich und Schweiz

Web-Adressbuch

Spende

Unterstütze den Borderline ps e.V. / Borderline Plattform mit einer Spende.

Made with ♡ in Berlin by Creativey.Media 2021 ©

Aktuelle Besucher : 552

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner