Borderline Zufall 04e

Als Hinweis eine kritische Betrachtung zum Thema Psychopharmaka

 

absetzenPsychopharmaka absetzen

von Peter Lehmann

Das weltweit erste Buch zum Thema ›Erfolgreiches Absetzen von Psychopharmaka‹ richtet sich an die Behandelten, die aus eigenem Entschluss die verordneten Psychopharmaka absetzen wollen. Gleichfalls angesprochen sind ihre Angehörigen und Therapeuten. Millionen von Menschen nehmen Psychopharmaka (z. B. Valium, Saroten, Haldol). Für sie sind detaillierte Erfahrungsberichte, wie diese Substanzen abgesetzt werden können, ohne gleich wieder im Behandlungszimmer des Arztes oder in der Anstalt zu landen, von existentiellem Interesse.

In dem Praxisbuch schreiben 35 Betroffene aus dem In- und Ausland (Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Jugoslawien, Neuseeland, Österreich, Schweden, Ungarn, der Schweiz, den Niederlanden und den USA) über ihre Erfahrungen beim Absetzen.

Alle leben jetzt frei von Psychopharmaka. Ergänzend berichten zehn Psychiater, Ärzte, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter und Heilpraktiker, wie sie ihren Klientinnen und Klienten beim Absetzen helfen.

Die Kapitel:

Der schwere Entschluss/Absetzen ohne Probleme/Stufenweises Absetzen/Absetzen mit Absetz- und Entzugsproblemen/ Gegengewichte/Absetzen mit professioneller Hilfe/Lieber manchmal Psychopharmaka als immer/Professionell unterstützen/Die Zeit danach

Mehr Infos auch unter: www.antipsychiatrieverlag.de

Web-Adressbuch

Auszeichnungen

Internetbibilothek

PayPal-Spende

Mein Spendenbetrag:   EUR